Detail Engineering

In der Detail Engineering Phase wird die detailgetreue Anlagenaufstellung erstellt. Mit Hilfe des Basic Engineerings können vorgesehene Planungs- und Montageabläufe exakt terminiert, die Anlage berechnet und Maschinen und Ausrüstungen spezifiziert werden.

Das Ergebnis sind konkrete Lastenhefte für einzelne Lieferanten für Verfahrenstechnik, Maschinen- und Apparatetechnik sowie für die Prozessautomatisierung.

Das Detail Engineering umfasst u.a. die folgenden Aktivitäten:

  • R+I Fließbild
  • Erstellen von Ausschreibungsunterlagen
  • Anfragen / Angebotsvergleiche
  • Beschaffung der Ausrüstung oder Mithilfe bei der Beschaffung
  • Aufstellungsplan
  • Fundamentlasten, Statik
  • Bühnenpläne
  • Erstellung von technischen Spezifikationen / Lastenhefte
  • Gerätelisten für die Leistungsteil / Steuerungsprogrammierung
  • Pflege / Überwachung des Projektterminplans
  • Anlagendokumentation