Flüssigkeitsanlagen

Viele Prozesse verlangen das Handling von Feststoffen und Flüssigkeiten zugleich. Typische Beispiele hierfür sind:

  • die Reaktorbeschickung mit anschließendem Abtransport von Flüssigkeiten
  • das Dosieren/Eindüsen von Flüssigkeiten in bestehende Prozesse
  • Coatingprozesse
  • Kondensatrückführungen
  • Entstaubungs-/Wäscherssysteme
  • etc.

Wir verfügen über moderne Berechnungstools z.B. für die Ermittlung von Druckverlusten von Fluidsystemen oder der 3D Rohrleitungsplanung.
Sofern möglich, streben wir eine Modulbauweise der Anlagenteile an. Dadurch können Montagezeiten und Montagekosten im Projekt deutlich reduziert werden.